IGS Grete Unrein Web

 
 
 
Schulnews
 
Die Stimmen der Zukunft - die Juniorwahl 2017
von A. Schure am 12.09.2017 um 20:08

Bundestagswahl 2017 / Juniorwahl 2017
© 2017
Bundestagswahl 2017 / Juniorwahl 2017
Jena. Ab dem achtzehnten Lebensjahr hat jeder Deutsche das Recht wählen zu gehen. Um Schüler und Schülerinnen in Deutschland auf diesen wichtigen demokratischen Vorgang vorzubereiten, gibt es die sogenannte „Juniorwahl“.
Bei dieser Wahl nehmen deutschlandweit über 3000 Schulen teil.
Rund 1.5 Mio. Schüler/innen geben in der Woche vor der Bundestagswahl ihre Stimme ab. Durch dieses Projekt sollen die Heranwachsenden einen ersten Einblick in das Wahlsystem bekommen.
Dabei dürfen Schüler ab der achten Klasse an der Wahl teilnehmen.
Ziel des Projektes ist es, einen Überblick über das deutsche Wahlsystem und die Parteien zu bekommen. Außerdem lernen die Schüler Entscheidungen zu treffen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Dafür bereiten sich die Schüler schon Wochen vor der eigentlichen Wahl im Sozialkunde-Unterricht vor. Die Lehrer bekommen für die Vorbereitung Materialen, wie Bücher und Fortbildungsvideos bereitgestellt.
Im Unterricht wird dann beispielsweise der Aufbau des Bundestages, der Begriff der Demokratie sowie das Wahlsystem schülerfreundlich erklärt. Außerdem erarbeiten sich die Schüler/innen einen Überblick über die Parteien und ihre Parteiprogramme.

Am 24. September 2017 wird das Gesamtergebnis der Juniorwahl parallel zum Ergebnis der Bundestagswahl veröffentlicht. Die IGS „Grete Unrein“ nimmt seit 2013 an der Juniorwahl teil.

Diesmal wählen die Schüler bereits am Mittwoch, dem 20. September in der Aula der Schule. Schüler/innen der Abiturstufe sind als Wahlhelfer eingeteilt und stehen Euch als Ansprechpartner zur Verfügung.

Beatrice Callehn, 12



 
 
 
     
   1086811 Besucher Startseite  | Schule  | Community  | Vertretungen  | Schule (alt)  | Kontakt (alt)